Barbara Zeizinger
Lyrik und Prosa


» Letzte Lesungen

16. bis 20. März 2016
Begegnungen und Gespräche auf der Leipziger Buchmesse

Es gab guten rumänischen Wein. Meine Freundin Antje Wirth mit Dori Pop und Traian Pop


Der rumänische Kulturminister Vlad Alexandrescu (links) am Stand des Pop Verlages


Der sorbische Autor Benedikt Dyrlich mit Dori Pop


Mit dem Autor und Übersetzter Klaus Martens


Die georgische Autorin Irma Shiolashvili, Eric Giebel und ich stellten georgische und rumänische Literatur des Pop Verlages vor sowie Eric seine gerade erschienene Erzählung "Im roten Sand". 2018 wird Rumänien Gastland der Leipziger und Georgien der Frankfurter Buchmesse sein


Mit Werner Schmid vom Wiesenburg Verlag


Mit Shafiq Naz von Alhambra Publishing am Stand des chiliverlags


Eine Lesung mit Anton G. Leitner (Das Gedicht) und Franziska Röchter (chiliverlag) in der Lucca Bar.


***

Samstag, 12. März 2016, Buchmesse in Stockstadt

Mit Eric Giebel am Büchertisch des POP-Verlags


***

Mittwoch, 1. April 2015, 19.30 Uhr
Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3
Lesebühne
Vorstellung der Neuerscheinungen im Pop Verlag, Ludwigsburg
von Eric Giebel, "Quecksilber in Manteltaschen", Lyrik
und Barbara Zeizinger, "Am weißen Kanal", Roman.

Die Veranstaltung war, wie alle Veranstaltungen der Textwerkstatt, gut besucht. Nach Begrüßung und Einleitung durch Kurt Drawert las zunächst Barbara Zeizinger aus ihrem Roman. Die von ihr ausgewählten drei Passagen boten für die Zuhörer einen guten Überblick über dessen Inhalt.

In dem nachfolgenden Gespräch mit Kurt Drawert wurden unter anderem verschiedene Fragen zu dem Verhältnis zwischen Lyrik und Prosa vertieft und erläutert. Die Zuhörer erfuhren dabei auch, wie Barbara Zeizinger zu der erzählten Geschichte kam und die dem Thema angemessene Sprache fand.

In der zweiten Lesung berichtete Eric Giebel, verdichtet in lyrischer Form, von verschiedenen Stationen seines Lebens. Die Lesung machte deutlich, dass der Autor mit seinem Buch eine Autobiografie und zugleich eine Familiengeschichte bietet, die den Lesern trotz der der Lyrik eigenen sparsamen Wortwahl zugleich Einblicke auch in seine Gefühlswelt gab.

Kurt Drawert fand in dem anschließenden Gespräch für diese Lyrik den treffenden Ausdruck "erzählende Lyrik", gegen den der Autor nichts einzuwenden hatte.

Die Lesungen wurden musikalisch umrahmt von Matthias Schubert am Klavier und Gudrun Lang-Eurisch am Kontrabass.

***

Samstag, 6. Dezember 2014
Buchhandlung Zabel in Jugenheim
aus dem Roman "Am weißen Kanal"
Violine: Cornlia Lehr

Wie bei fast allen meinen Büchern ermöglichte Sigrid Zabel es mir, auch den im November herausgekommenen Roman in ihrer Buchhandlung vorzustellen. Wie gewohnt, war die Lesung außergewöhnlich gut vorbereitet und ich konnte mich auch deshalb über eine gut besuchte Veranstaltung freuen.
Cornelia Lehr gab der Lesung mit ihrer Violine einen passenden Rahmen.